Archiv der Kategorie: Datenbanken

European Pharmacopoeia 9.3 – 9.5 jetzt online zugänglich

EuropeanPharmacopoeia

© EDQM

Sie haben jetzt campusweit Zugriff auf die Online-Datenbank: European Pharmacopoeia 9.3 – 9.5.
Der Zugriff erfolgt über http://online.pheur.org oder von außerhalb für Angehörige der Universität über den externen Link.
Vor der Nutzung ist die Installation eines Plugins (SafeView) erforderlich. Für die Installation des Plugins benötigen Sie Administrationsrechte.

Advertisements

RÖMPP Online

Roempp

© Thieme

RÖMPP Online ist seit 1.1.2018 wieder für die Universität Hamburg lizenziert. RÖMPP Online ist die umfangreichste und renommierteste Enzyklopädie zur Chemie und den angrenzenden Wissenschaften in deutscher Sprache.
Das Nachschlagewerk bietet über 62.000 Stichwörter aus sechs Fachgebieten (Biotechnologie und Gentechnik; Chemie (mit Lacke und Druckfarben); Lebensmittelchemie; Naturstoffe; Materialwissenschaft und Werkstofftechnik; Umwelt- und Verfahrenstechnologie), mehr als 250.000 Querverweise, über 19.000 Strukturformeln, Grafiken und Weblinks.

 

European Pharmacopoeia 9.0 – 9.2 jetzt online zugänglich

edqmSie haben jetzt campusweit Zugriff auf die Online-Datenbank: European Pharmacopoeia 9.0 – 9.2.
Der Zugriff erfolgt über folgenden Link: http://online.pheur.org oder von außerhalb für Angehörige der Universität über den externen Link.
Vor der Nutzung ist die Installation eines Plugins (SafeView) erforderlich. Für die Installation des Plugins benötigen Sie Administrationsrechte.

16.6., 13:15 Uhr: Science of Synthesis-Training

UnbenanntScience of Synthesis -Training am 16.06.2016
WANN: 13:15 Uhr
WO: Universität Hamburg, Fachbereich Chemie, Institut für Organische Chemie, Seminarraum 24b
Vortragender: Dr. Guido F. Herrmann, Managing Director, Thieme Chemistry

Nutzen Sie den campusweiten Testzugang zu Science of Synthesis – SoS noch bis 31.07.2016

Kontakt für weitere Informationen: Professor Christian B. W. Stark, Tel: 040 / 42 838-9014
Email: stark@chemie.uni-hamburg.de

Testzugang zu Science of Synthesis – SoS

SoSVom 23.5. – 31.7.2016 gibt es einen campusweiten Testzugang zu Science of Synthesis.

Science of Synthesis – SOS ist ein Nachschlagewerk für organische Synthesechemie und ist die neu konzipierte und überarbeitete Fortführung der „Houben-Weyl Methods of Molecular Transformations“.

Das Hauptwerk umfasst insgesamt 48 Bände, auf ca. 48.000 Seiten werden schätzungsweise 38.000 Methoden der organischen Chemie, 240.000 Reaktionen und ca. 800.000 Strukturen behandelt.

Quick Start Guide